Allgemein | CHAKRA

AJNA // das 6. Chakra // DRITTES AUGE // MEDITATION

von am 27. April 2018

Koste diese einfache, aber sehr wirkungsvolle Meditationsübung,
die Dein 6.Chakra stärkt.
TRATAKA, was frei übersetzt schauen,
Fixieren des Blickes, aber auch Starren bedeutet…
TRATAKA ist eine Reinigungsübung, in deren Verlauf die Augen tränen können,
was aber durchaus hilfreich für die Reinigung ist.

Diese Meditation ist eine Blickfestigung, Deine Sehkraft wird verbessert,
es ist aber auch eine Konzentrationsübung die Dir helfen kann,
Deiner Meditation eine neue Tiefe zu verleihen und Deine Achtsamkeit zu steigern…
Du kannst Dir aussuchen, auf was Du bei TRATAKA starrst 🙂
das kann eine Götterfigur, ein Bild (D)eines Meisters sein, oder einfach eine Kerze.
Spüre die Kraft, die Wärme und das Licht, das Dich durchdringt während Du auf den Gegenstand starrst und jetzt gehts los…

Ich habe mich für eine Kerze entschieden, Du kannst natürlich wählen, was Dir am Liebsten ist…

TRATAKA: eine Meditationsübung mit offenen Augen

Stelle die Kerze etwa einen Meter von Dir auf Augenhöhe.
Atme ruhig, tief und regelmäßig ein und aus.
Starre auf die Kerze, sieh sie genau an…
dabei atmest Du weiter ruhig und regelmäßig.
Nach etwa einer Minute schliesst Du Deine Augen
und siehst innerlich die Kerze an der Stelle auftauchen, an der Dein DRITTES AUGE sitzt…
Bleibe dabei solange das Bild bleibt,
verschwindet es allmählich, öffne Deine Augen und wiederhole das aktive Starren…

The sun is a daily reminder
that we too can rise again from the darkness,
that we too can shine our own light.

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

AJNA // das 6. Chakra // DRITTES AUGE // YOGA

von am 23. April 2018

Aktiviere Dein AJNA Chakra
mit Hilfe einiger schöner Yoga Asanas.
Jegliche Augenübungen sind sehr hilfreich,
aber auch stressreduzierende Asanas und Übungen die das Gleichgewicht trainieren,
stärken dein DRITTES AUGE.

ARDHA CHANDRASANA, der Halbmond

Übe den Halbmond, er gibt seelische und körperliche Stabilität,
bringt Dir Flow, Harmonie, auch für Dein 6. Chakra.
Ardha Chandrasana gibt ein gutes Gefühl…

Du stehst aufrecht auf Deiner Matte,
Deine Beine einen großen Schritt von einander entfernt.
Drehe Dein rechtes Bein und Deinen rechten Fuß im rechten Winkel nach außen,
Dein vorderer Fuß steht fest verwurzelt am Boden.
Breite nun Deine Arme zur Seite aus.
Atme aus und bewege Deinen geraden Oberkörper nach rechts, berühre mit Deiner rechten Hand Deinen Fußknöchel.
Im selben Moment hebst Du Dein gestrecktes, linkes Bein nach oben.
Wichtig: Alle Bewegungen gehen von Deiner Hüfte als Zentrum aus.
Visualisiere eine Waage, so fühlt sich Dein Korper an, Dein Oberkörper gerade, Deine Beine gerade.
Die Zehen des linken Fußes zeigen weg von Dir, sie sind fest im Boden verwurzelt.
Richte nun den Blick auf Deine linke Hand, strecke Deinen linken Arm nach oben.
Dein Brustkorb ist weit, Deine Schultern streben nach hinten.
Deine Bauchmuskeln, Deine Gesäß und Oberschenkelmuskulatur sind aktiviert.
Das ist ARDHA CHANDRASANA, geniesse ihn und bleibe, ruhig und regelmäßig atmend einige Momente in dieser Haltung.
Dann kommst Du zurück in den aufrechten Stand verweilst einen Moment, spürst nach und übst die Asana auf der anderen Seite.

OM!!!

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

AJNA // das 6. Chakra // DRITTES AUGE

von am 20. April 2018

mmmmhhhhh…das DRITTE AUGE
wenn Dein Herz und Dein Drittes Auge am Start
und ganz weit geöffnet sind:
Dann kann nichts mehr schief gehen!

Intuition, Einsicht, Entwicklung der inneren Sinne, Geisteskraft,
aber auch Visualisierungskraft und außersinnliche Wahrnehmung…
all dies wird dem 6. Chakra, Deinem Stirnchakra, AJNA, zugeschrieben…
Wenn alles in Balance und das DRITTE AUGE schön geöffnet und im FLOW ist,
hast Du ein gutes Gedächtnis, vertraust Deiner sehr guten Intuition,
bist klar und direkt im Denken
und lässt Dich und andere gerne von Deiner wundervoll reichen Fantasie beflügeln…
Dein 6. Chakra sitzt etwas oberhalb /zwischen Deinen Augen,
es leuchtet in intensivem INDIGOBLAU und WEIß, das Mantra ist OM

Wenn Du häufig von Kopfschmerzen geplagt bist, Konzentration nicht gerade Deine Stärke ist,
Du das Gefühl hast, oft etwas down zu sein, Dir oft Sorgen um die Zukunft machst,
Dich für einen Kopfmenschen hälst, das aber gar nicht soooo prickelnd findest…
dann könnte Dein 6. Chakra etwas aus der Balance sein…

Arbeite mit AJNA, kümmere Dich um Dein DRITTES AUGE!
Gönne Dir eine Kopfmassage, geniesse jeden Sonnenstrahl,
lege Dir einen schönen Amethyst neben Dein Bett,
meditiere regelmäßig, chante OM,
räuchere mit Weihrauch,
nimm Dir eine Auszeit und faste…

YOUR VISION WILL BECOME CLEAR ONLY
WHEN YOU CAN LOOK INTO YOUR OWN HEART.
WHO LOOKS OUTSIDE, DREAMS.
WHO LOOKS INSIDE, AWAKES.

Carl Jung

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

VISHUDDHA // das 5. Chakra // KEHLKOPFCHAKRA // Koch Dir was Schönes!

von am 18. April 2018

SWEET but CLEAN!

Das Rezept für das Kehl-Chakra

Wie kannst Du mit Deiner Ernährung Gutes für Dein VISHUDDHA Chakra tun?
Mit reinigender, entlastender Nahrung unterstützt du die Lösung von Blockaden – weiterhin also viel Flüssigkeit!
Schön, ist es natürlich auch, wenn du dich entscheidest, auf industriellen Zucker zu verzichten und ihn durch z.B. Honig, Agavendicksaft oder Fruchtsäfte ersetzt (alles natürlich in Maßen… du hast es befürchtet).
Obst ist besonders gut, am besten getrennt von anderen Mahlzeiten. Empfehlenswert sind außerdem Nüsse und Samen – zusammengefasst: Vegan ist hier Trumpf!
Dennoch! Oder genau DESHALB! Dieses Mal ein leckeres Dessertrezept!
Gut auch zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit.

 

***YUMMY PUDDING WITH ORANGES***
**Orangenchiapudding**

Zutaten:
10g (ca. 2 EL) Chiasamen
ca. 100 ml Kokos-Reisdrink
Falls Du es etwas süßer magst: ggf. Honig oder Aganvendicksaft/ein paar gehackte Datteln
1 Blutorange
1 Mandarine/ normale Orange
1 EL Kokosflocken
1 TL gehackte Pistazien

Zubereitung:
Gieße die Chiasamen mit dem Kokos-Reisdrink auf, verrühre sie und lasse sie über Nacht im Kühlschrank quellen. Süße den Pudding vor dem Quellen wenn du möchtest mit etwas Honig, Agavendicksaft oder gehackten Datteln.
Schäle die Zitrusfrüchte und teile sie in Spalten. Bestreue den Pudding mit Kokosflocken und den gehackten Pistazien.

***have a sunny time***

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

VISHUDDHA // das 5. Chakra // KEHLKOPFCHAKRA // YOGA

von am 16. April 2018

Unterstütze Dein Kehlkopfchakra durch Yoga.
Alle Asanas, die den Rücken dehnen und Deine Halswirbelsäule strecken
sind für die Balance von VISHUDDHA, Deines 5. Chakras, sehr gut geeignet.

DHANURASANA, der Bogen

Nimm Deine Matte und lege Dich auf den Bauch.
Lege Deine Arme neben Deinem Körper ab, Deine Handinnenflächen nach oben.
Sollte es Dir angenehmer sein, stütze gerne Deine Ellenbogen auf
und lege die Hände etwa in Höhe Deiner Schultern auf den Boden.
Stelle Deine Zehen auf.
Atme ruhig, tief und regelmäßig.
Nun beugst Du Deine Knie und bewegst Deine Fersen so nah an Dein Gesäß,
wie es Dir möglich ist.
Sei dabei behutsam, führe diese Bewegung langsam aus und achte
auf einen fließenden, ruhigen Atem…
Führe Deine Hände nach hinten und umfasse mit ihnen Deine Fußgelenke.
Achte darauf: bleibe mit Füßen und Beinen auf Hüftbreite.
Wenn Du das nächste Mal wieder einatmest, bring Deine Füße weg von Deinem Gesäß
und hebe Deine Oberschenkel etwas an.
Bewege Deinen Brustkorb nach oben,
bringe Deine Schulterblätter zusammen,
bewege die Schultern nach unten.
Atme aus, bewege Deine Hüfte und Dein Steißbein etwas nach oben.
Achte darauf, dass Dein Rücken dabei entspannt und locker bleibt.
Hebe Deinen Kopf.
Aktiviere Deine Bauchmuskeln, drücke Deinen Bauch fest auf den Boden.
Die Kraft aus Deiner Körpermitte ist es, die Dich hier ganz stabil bleiben lässt…
Atme nun für eine Weile ganz ruhig, tief und regelmäßig,
wenn Du magst kannst Du jetzt die Ujjayi-Atmung üben, dafür bietet sich der Bogen sehr gut an…
Das Wichtigste ist jedoch, dass Du in den Brustkorb atmest und die Schultern schön locker unten lässt…
Wenn es Dir gut tut, mach gerne Deine Augen zu.
Beim Einatmen nimmst Du die Kraft dankend in Dir auf, die durch diese Asana in Dir aktiv wird,
beim Ausatmen lass alles los…
Löse Dich dann behutsam aus der Asana, löse die Hände von den Füßen, lasse Deine Beine, Deine Arme, Deinen Kopf auf die Matte sinken.
Entspanne Dich vollkommen und spüre noch eine Weile nach…

I am open, clear and honest in my communication.

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

VISHUDDHA // das 5. Chakra // KEHLKOPFCHAKRA // MEDITATION

von am 11. April 2018

Hast Du manchmal das Gefühl, Dir verschlägt es die Sprache,
Du findest nicht die richtigen Worte oder Du sagst verletzende Dinge,
die Du gar nicht sagen wolltest?
Unterstütze Dich auf dem Weg zu wahrhaftiger Kommunikation,
in dem Du Deinem Kehlkopfchakra etwas auf die Sprünge hilfst…

Aktiviere Dein 5.Chakra mit dieser

Pranayama Übung

Stehe aufrecht, Deine Knie ganz locker, Deine Beine schulterbreit.
Lenke Deine Aufmerksamkeit auf Deinen Kehlkopf
und atme nun einige Minuten ruhig,
tief und regelmäßig durch die Nase ein und wieder aus.
Gehe nun über zur Ujjayi-Atmung
und konzentriere Dich vollständig auf die Geräusche,
die Dein Atem nun hervorbringt…
Bei der nächsten Einatmung neigst Du Deinen Oberkörper nach unten,
stützt Deine Hände auf Deinen Knien ab,
senkst Dein Kinn Richtung Brustbein ab.
Bleibe in dieser Position bis Du wieder ausatmen möchtest,
löse die Position
und wiederhole diese Abfolge einige Male.
Lenke Deine Aufmerksamkeit auf Dein Kehlkopfchakra
und atme reine Energie ein.
Nimm mit jedem Atemzug mehr Energie in Dein 5.Chakra auf,
spüre wie VISHUDDHA sich mehr und mehr ausdehnt
und kraftvoll und harmonisch die Energie nach außen abgibt…
Bleibe so lange in dieser Haltung wie es Dir gut tut,
spüre dann noch einige Zeit nach und öffne dann sacht und langsam die Augen.

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

VISHUDDHA // das 5. Chakra // KEHLKOPFCHAKRA

von am 9. April 2018

Klarheit im Innen und Außen

Sagen was Du denkst, auch in schwierigen Situationen die richtigen Worte zu finden,
Deine Gedanken und Gefühle kommunzieren zu können,
all das gelingt Dir gut, wenn das 5. Chakra,
wenn VISHUDDHA in Balance ist…
Nicht nur das Sprechen fällt Dir leicht, Du bist auch ein(e) ausgezeichnete(r) Zuhörer(in)….
alles, worauf es bei einem guten Austausch ankommt, ist eine Freude für Dich und gelingt Dir mit Leichtigkeit-

BLAU wie ein sommerlicher Himmel, das Mantra HAM,
das KEHLKOPFCHAKRA hilft Dir, Dich auszudrücken.

Wenn Du Angst vor Konfrontation hast, wenn es Dir schnell passiert, dass Dir Worte herausrutschen,
die Du eigentlich gar nicht nutzen wolltest, oder wenn Du oft einfach nicht die richtigen Worte findest…
wenn Verpflichtungen Dir unangenehm sind, wenn Du Dich lieber aus der Verantwortung ziehst,
kann es sein, dass Dein KEHLKOPFCHAKRA aus dem Lot ist…
Selbstausdruck, Wahrhaftigkeit, Kommunikationsfähigkeit, sind VISHUDDHA zugeordnet.
Singe und schreibe regelmäßig und mit Hingabe, höre viel Musik…
Gib der Farbe HIMMELBLAU Raum und einen festen Platz in Deinem Leben…
Geh in Kontakt mit Deinem Kehlkopfchakra, erfreue Dich an klarer Kommunikation und Wahrhaftigkeit.
YEAH!!!

WORD!!!

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

ANAHATA ? // das 4. Chakra // Herz-Chakra // Koch Dir was Schönes!

von am 6. April 2018

OPEN YOUR HEARTS! GO GREEN!

Rezept für das Herz-Chakra  ?

Strahlend schön mit Grün:
Avocado, Gurke, Erbsen, Grünkohl, Zucchini, Rosenkohl, Bohnen,
Äpfel,
Kiwi, Salate, Matcha…und Kräuter! Basilikum, Koriander, Minze, Petersilie!

Fast kein Rezept nötig?
Diese Bruschetta ist jedoch himmlisch:

**ERBSENMINZBRUSCHETTA**

Zutaten:
100 Gramm geriebener Parmesan
eine Handvoll Minze, kleingehackt
ein sehr guter Schuß Olivenöl
eine große Tasse Erbsen (hier gehen auch gut tiefgekühlte)
Salz und frisch gemahlener Peffer
1 Zehe Knoblauch, fein gehackt oder zerdrückt
ein paar Scheiben Brot

Zubereitung:
Die Erbsen in einem Mörser grob zerdrücken.
Die anderen Zutaten bis auf das Brot dazugeben und vermengen. Kurz durchziehen lassen.
Das Brot kurz im Ofen/Toaster/Pfanne rösten. Die Erbsenpaste darauf verteilen.

***Bon Aperitivo!***

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

ANAHATA ? // das 4. Chakra // HERZCHAKRA // YOGA

von am 4. April 2018

PRACTISE LOVE
UNTIL YOU REMEMBER
THAT YOU ARE LOVE

???

Swami Sai Premananda

 

Yoga ist sicherlich immer ein grandioses Werkzeug um Deine Chakren auszubalancieren…
Wenn Du Dir und Deinem Herzchakra ein rosarotes Geschenk machen magst,
helfen Dir alle Asanas für Dein Herzkreislaufsystem und alle Rückbeugen.
Eine meiner liebsten Asanas, Bhujangasana, die Kobra zum Beispiel
oder wundervoll stärkend und ausgleichend:

SURYA NAMASKAR, der Sonengruß:

Stelle Dich aufrecht, die Beine hüftbreit auseinander,
lege die Hände vor dem Brustkorb zusammen.
Atme aus.
Atme tief und ruhig ein,
hebe dabei Deine Arme, Schulterblätter zusammen.
Atme aus, beuge dabei ein wenig Deine Knie,
beuge Deinen Oberkörper nach vorne,
lege Deine Hände neben Deinen Füßen auf dem Boden ab.
Atme ein, bringe Dein rechtes Bein nach hinten.
Halte Deinen Atem, bring auch Dein linkes Bein nach hinten.
Atme aus, bringe Deine Knie, Deine Brust und Deine Stirn
sachte auf den Boden.
Atme tief und ruhig ein,
hebe dabei Deinen Brustkorb und Deinen Kopf.
Atme aus, hebe dabei Dein Becken, drücke Deine Fersen in den Boden.
Atme tief und ruhig ein,
bringe Deinen rechten Fuß nach vorne zwischen Deine Hände.
Atme aus, bringe beide Beine nach vorne (leicht gebeugt)
Atme tief und ruhig ein,
richte Dich dabei mit leicht gebeugten Knien und geradem Rücken auf.
Atme aus, lass Deine Arme sinken.

Wiederhole diese Abfolge so lange es Dir angenehm ist.
Am Ende spürst Du noch einen Moment nach…

?

Wenn Du den Sonnengruß noch nie geübt hast, schau im Netz nach Videos,
es ist gut, diese komplexe Abfolge ein paar mal zu sehen…

LOVE!!! ?

Share

weiterlesen

Allgemein | CHAKRA

ANAHATA ? // das 4. Chakra // HERZCHAKRA // MEDITATION

von am 2. April 2018

DEIN HERZENSRAUM ?

Um guten Kontakt zu Deiner Herzensenergie zu haben,
um das 4.Chakra,
Dein Herzchakra frei und glücklich fließen zu lassen
gehst Du idealerweise so oft es geht ganz direkt mit Deinem Herzen in Kontakt.
Die folgende Meditation ist eine sehr angenehme, einfache Art, dies zu tun…
Genieße es ???

Setze Dich an einen Ort, an dem Du einige Zeit ungestört sein kannst,
begib Dich nun in eine bequeme aufrechte Haltung.
Bringe Deine volle Aufmerksamkeit in Dein Herz, verweile dort…
Beobachte:
Spürst Du Dein Herz?
Wie fühlt es sich an? Welche Gefühle, welche Bilder, was taucht auf?
Visualisiere nun Dein Herz voller Licht.
Atme direkt in Dein Herz, atme klares Licht direkt in Dein Herz.
Fühle wie es immer weiter wird,
bis Dein ganzer innerer Raum durchströmt wird von reinem, klaren Licht…
Lass von Deinem Herzen aus dieses Licht nach außen strahlen.
Nun wanderst Du tiefer in Dein Herz,
entspanne Dich, lass alle Anspannung von Dir abfallen…
Umarme Dich, umarme Dein Herz, fühle die Wärme
und bleibe weiterhin aufmerksam,
schau, welche Empfindungen, welche Bilder auftauchen…
Lass Dich tiefer und tiefer in den Raum Deines Herzens fallen…
Umarme alles was Dir begegnet, bewerte nicht,
sieh einfach nur zu und nimm alles wahr, nimm alles an…
Bleib in dieser inneren Haltung, lass Dich ganz hineinfallen in das Annehmen,
spüre wie Dein Herzensraum immer weiter wird,
wie das Licht und die Wärme über Deinen Körper hinaus in die Welt strahlt,
erkenne wie kraftvoll, friedlich und voller Liebe Du bist,
verweile so lange Du magst…
öffne dann, wenn es Dir richtig erscheint, behutsam die Augen.
Nimm die Empfindungen dieser Meditation mit in Deinen Tag
und kehre wann auch immer Du möchtest dahin zurück.

I listen to my HEART and honor its connection to the HEARTs of others.
I allow LOVE to fill me up and guide me in all of my actions.
I gracefully move to the rythm of life.

???

Share

weiterlesen